Go to content

Go to main menu

SBM in der "Moderne Gebäudetechnik"

Energieeffizienz in Ausstellungsräumen ...

... Die umweltgerechte rationelle Verwendung von Heizenergie ist für Industrie- und Gewerbeunternehmen unabdingbar, um Kosten zu sparen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Moderne dezentrale Strahlungsheizsysteme, basierend auf hocheffizienten Technologien und erstklassigen Komponenten, spielen dabei eine Schlüsselrolle.

Dezentrale Strahlungsheizsysteme wurden bisher hauptsächlich in Industrie- und Gewerbehallen sowie Werkstätten eingesetzt. Neue Gerätegenerationen, entwickelt im Hinblick auf die Anwendung in ästhetisch anspruchsvollen Umgebungen, erweitern den Einsatzbereich dieser effizienten Heiztechnik deutlich.
 

Die Technik

Die Heizenergie wird bei Infrarot-Heizsystemen sehr schnell und direkt in den zu beheizenden Bereichen freigesetzt. Umwandlungs-oder Übertragungsverluste sind praktisch kaum vorhanden. Die Verwendung des Mediums Gas gewährleistet zudem einen kostengünstigen Betrieb.
Moderne Gas-Infrarot-Hellstrahler erzielen Strahlungswirkungsgrade von bis zu 0.851. Es findet eine gleichmäßige Wärmeentwicklung statt, und das dort, wo die Wärme benötigt wird. Die hochwertigen Gas-Infrarot-Hellstrahler garantieren einen nahezu geräuschlosen und umweltfreundlichen Betrieb (sehr gute CO2 -Bilanz, sehr niedrige NOx -Emissionen) und die Vermeidung von Zuglufterscheinungen im Raum.
Die Wirksamkeit dieser Technik wurde in der von der deutschen Sektion der ELVHIS beauftragten Hellstrahler-Studie 2012 durch das Institut für technische Gebäudeausrüstung Dresden in Zusammenarbeit mit der Hochschule Zittau/Görlitz erneut bestätigt. Es wurden Bestnoten in den Disziplinen Energie-Effizienz, Raumluftqualität und thermische Behaglichkeit vergeben.

1) Höchster Wert gemessen nach DIN EN 419-2/Version 06.2006.
Der Strahlungswirkungsgrad wird nach EN 419-2/06.2006 angegeben mit Werten zwischen 0 und 1.

 

Neue Einsatzgebiete

Seit einiger Zeit stehen diese Heizsysteme auch in optimierter Design-Ausführung zu Verfügung. Die Gas-Strahlungsheizung kann damit als wirtschaftliches Heizsystem zur Beheizung von architektonisch anspruchsvollen Ausstellungsräumen (z. B. in Autohäusern) herangezogen werden.
Neben den schon genannten Vorteilen der Strahlungsheizung ist bei dieser Anwendung die schnelle Erhöhung der Oberflächentemperatur zu nennen. Angenehm erwärmte Lackoberflächen vermitteln dem Kunden ein Wohlfühlgefühl.
Gas-Infrarot-Heizsysteme können auf die verschiedensten Anforderungen an den gewünschten Heizkomfort ausgerichtet werden.
Die Betreiber vorhandener Anlagen und die beteiligten Architekten äußern sich nach ein- bis zweijähriger Laufzeit sehr zufrieden über den unkomplizierten, unauffälligen und sehr energieeffizienten Betrieb der Strahler.
Gelobt wird die sehr schnelle Reaktionsfähigkeit des Systems auf plötzlich auftretende Kälteeinflüsse (z. B. Türöffnungen) und das sehr angenehme Raumklima.
Die neu entwickelten Hochleistungs-Design-Strahler Typ XD des Herstellers SBM bieten modernste Technik im außergewöhnlichen Design-Gehäuse. Durch die geschlossene Bauform ergibt sich als positiver Effekt ein wirksamer integrierter Abwärmeschutz nach oben. Damit entfallen größere Installationsabstände zur Decke. Die Schräganordnung mehrerer Heizgeräte mit Leistungen von 3,5 bis 7,5 kW gewährleistet bei Raumhöhen von 3,50 bis 6 m eine sehr gleichmäßige und angenehme Wärmeverteilung.
Die Berechnung des Heizbedarfs erfolgt unter Berücksichtigung der jeweiligen Gebäudegeometrie, der verwendeten Materialien sowie des individuellen Wärmebedarfs in den Objekten.
Das System wird durch herstellerspezifische Regelmodule, spezielle PC-Programme zur optimierten Regelung oder die bestehende Gebäudeautomation des Kunden energieeffizient geregelt. Auf Anfrage erhalten Fachplaner, Architekten und Installationsunternehmen Unterstützung in der Beratung und Planung durch renommierte Hersteller wie SBM.
 

Die Anwendung

Im gezeigten Ausstellungsraum für Fahrzeuge der Marke Audi übernehmen sechs Strahler die gleichmäßige Verteilung der Wärme. Gemäß DIN EN 13410 erfolgt die Abgasführung durch geräuschoptimierte, in die Decke integrierte Abluftventilatoren. Die Gaszuführungen verlaufen unsichtbar entlang der Träger unterhalb der Decke. Die Rohrleitungen wurden in einigen Fällen farblich an die Umgebung angepasst. Die kompakte, Platz sparende Bauform der Geräte ermöglichte eine harmonische Integration in die Deckenkonstruktion. Farbige Beschichtungen der Gerätegehäuse sind optional erhältlich.
Für einen möglichst effizienten Betrieb wird das Heizsystem durch im Schaltschrank befindliche Regelmodule in Verbindung mit speziellen Strahlungstemperaturfühlern temperatur- und zeitabhängig gesteuert.
 

Fazit

Räume mit einem hohen Anspruch an die Raumästhetik und den Wärmekomfort können mit dieser ausgereiften Technik jetzt noch effizienter EnEV- und EEWärmeG-konform beheizt werden. Der Betreiber erhält ein System mit hoher Nachhaltigkeit und ist in der Lage seine Heizkosten deutlich zu senken. Die verhältnismäßig geringen Investitionskosten und der sehr niedrige Energieverbrauch ermöglichen eine schnelle Amortisation: heutzutage ein wichtiges Entscheidungskriterium für gewerbliche und industrielle Kunden.

 

Wärme im Aufenthaltsbereich und nicht unter der DeckeEffiziente Gas-Strahlungsheizsysteme Typ XD in moderner ArchitekturDie spezielle Konstruktion der XD-Serie ermöglicht eine harmomische Integration SBM Gas-Infrarotstrahler Typ XD
  • Wärme im Aufenthaltsbereich und nicht unter der Decke
  • Effiziente Gas-Strahlungsheizsysteme Typ XD in moderner Architektur
  • Die spezielle Konstruktion der XD-Serie ermöglicht eine harmomische Integration
  • SBM Gas-Infrarotstrahler Typ XD
image du globe terrestre